LEBENDIGKEIT IN KÜRZE – SPIEGEL DER WELT

Logo_Kolibri

Alles, was das Herz bewegt, ist wahr, ist wichtig, will gehört werden – findet seinen Weg.

Das Anliegen dieses Blog’s ist es, in Versform – dem Leben – mit Respekt, Achtung, freudig, mit aller Ernsthaftigkeit und mit einer guten Portion Humor zu begegnen.

So vielfältig wie das Leben, sollen die Beiträge sein.

Unter Berücksichtigung des Urheberrechtes kann jeder mitgestalten – die Veröffentlichung der Beiträge behalte ich mir vor.

Die Idee konnte ich vor Jahren mit der Gemeindebücherei Westoverledingen in Gang setzen. Jetzt führe ich den Blog privat weiter. So werden Sie/ werdet Ihr an dieser Stelle noch alte Beiträge finden. Einige habe ich bereits entfernt. Bitte wenden Sie sich/ wendet Euch an mich – wenn ich Ihren/ Deinen Beitrag aus dem Blog nehmen soll. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, werde ich dies tun.

Ich freue mich aufrichtig, dass die Idee wieder Fahrt aufnimmt und Menschen in’s Gespräch kommen…

Veronika Dommer
email: dommerveronika@gmail.com

NEUIGKEITEN



ZUFALLSGEDICHT/-GESCHICHTE

Spaziertanz

Am Strand von Aarö / Foto: Susanne Brandt

Am Strand von Aarö / Foto: Susanne Brandt

Das Dichten hab ich beim Gehen gelernt
mit offenen Sinnen:

Hier sehe ich dies, dort höre ich das,
dazwischen bleibt Luft zum Spinnen
am zarten Faden aus Bild und Klang.
Zuerst sind die Wortfasern viel zu lang.
Dann aber
schleicht sich ein Rhythmus ein
mit jedem Schritt.
Und wenn sich der Faden zur Saite spannt,
ein Lied anstimmt,
tanze ich mit.
 Susanne Brandt 20.03.2014

Anm. d. R.: Dieses Gedicht lässt etwas unbeschreibliches erahnen: Leichtigkeit, Frohsinn, Vertrauen, Neugier, hüpfen und spielen mit  Worten im Leben. Mit allen Sinnen die Freude am Leben aufnehmen, in sich wirken lassen und leben.
Susanne Brandt hat ihr Einverständnis gegeben, dass wir dieses Gedicht hier präsentieren dürfen.
Dazu sinngemäß ihre Worte:
Weil der „Spaziertanz“ gut zu dem Anliegen der Seite Gedichte Geschichten passt, spürbar werden zu lassen, wie Worte und Leben einander berühren.

Herzlichen Dank. Susanne Brandt hat dieses Gedicht auf der Internetseite: waldworte.eu veröffentlicht.