LEBENDIGKEIT IN KÜRZE – SPIEGEL DER WELT

Logo_Kolibri

Alles, was das Herz bewegt, ist wahr, ist wichtig, will gehört werden – findet seinen Weg.

Das Anliegen dieses Blog’s ist es, in Versform – dem Leben – mit Respekt, Achtung, freudig, mit aller Ernsthaftigkeit und mit einer guten Portion Humor zu begegnen.

So vielfältig wie das Leben, sollen die Beiträge sein.

Unter Berücksichtigung des Urheberrechtes kann jeder mitgestalten – die Veröffentlichung der Beiträge behalte ich mir vor.

Die Idee konnte ich vor Jahren mit der Gemeindebücherei Westoverledingen in Gang setzen. Jetzt führe ich den Blog privat weiter. So werden Sie/ werdet Ihr an dieser Stelle noch alte Beiträge finden. Einige habe ich bereits entfernt. Bitte wenden Sie sich/ wendet Euch an mich – wenn ich Ihren/ Deinen Beitrag aus dem Blog nehmen soll. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, werde ich dies tun.

Ich freue mich aufrichtig, dass die Idee wieder Fahrt aufnimmt und Menschen in’s Gespräch kommen…

Veronika Dommer
email: dommerveronika@gmail.com

NEUIGKEITEN



ZUFALLSGEDICHT/-GESCHICHTE

Brood un Rosen / van Laway un Gerd Brandt up Platt

Wenn Hand in Hand wi kom’n ut dat Düster in de Dag,
in all de dunker Kamers, de Sünn bold schienen mag.
Hör Strahlen in uns Husen, gifft Bliedskupp, neje Hopen,
un elkeen hört uns singen: Brood un Rosen, Brood un Rosen!

Wenn Hand in Hand wi kom’n, lopen wi ok för de Mann,
umdat doch sünner Moder, nüms up d‘ Eerde komen, kann.
Man wenn dit Leven mehr is as blot Arbeid, Sweet un Buuk,
uns Harten starv’n heel gau, geevt uns Brood -man Rosen ok.

Wenn Hand in Hand wie kom’n, gahn ok de mit, de al dood.
Elk hört dör all uns Singen, hör Roop na ’n Stückje Brood.
Se harren för dat Moje, för Leevde, Künst noit Roh,herz - weltfrauentag
daarum strieden wi för ‚t Brood, un will’n de rosen ok d’rto!

Wenn Hand in Hand wi kom’n mit  uns vööl beter Daag
de Frau’n, de sük nu wehr’n, wehr’n sük all Minsken Plaag.
To Enn sall ‚t alltied wesen: Lüttjen knojen för de Groten.
Her mit dat hele Leven: Brood un Rosen! Brood un Rosen!

up Platt van Gerd Brandt mit Hülp
van Johannes Diekhoff na dat olle

amerikaanske Gewerkskuppsleed
„Bread and Roses“ van James Oppenheim ut dat Jahr 1912.
De neje Melodie is ok van Gerd Brandt
hier geht es zur Hompage der Gruppe:  
http://www.laway.de/

Die Gruppe Laway erteilte uns für die Erlaubnis, das obige Gedicht im Volltext abbilden zu dürfen. Dafür sagen wir Danke!
In der Gemeindebücherei fanden wir die CD Brood un Rosen die von Laway produziert wurde. Auf der CD finden sich noch andere Texte und Lieder, die wir Ihnen auch empfehlen möchten. Natürlich finden Sie die CD in der Gemeindebücherei Westoverledingen.

Das Gedicht Brood und Rosen haben wir anlässlich des Internationalen Frauentages an anderer Stelle abgedruckt. Vielleicht wollen Sie auch da noch einmal nachlesen.