Archiv der Kategorie: Klassiker

Im FAUST liegt das LEBEN

MÄRZ

Man ahnt den Aufbruch der Natur auch ein Aufbruch in eine andere Lebendigkeit

Mit dem Bilderbuch für Kinder  brach ich auf, um den Faust von J. W. von Goethe und das Leben des Dichters sowie die Zeit in der er lebte, besser kennen zu lernen.

Faustnach Johann Wolfgang von Goethe
neu erzählt von Barbara Kindermann
mit Bildern von Klaus Ensikat
Kindermann Verlag, Berlin (2002) 6. Auflage 2013

Weiterlesen

Adventsfenster: 13. Dezember 2014

 

Feuerwehr und Lichter

13 Beitrag Lichterumzug

 

 

 

 

So wie hier die Lichter durch den Ort getragen werden, so wollen wir die Idee zweier Büchlein weiter tragen:

adventskalenderbuch
In diesem Heft ist ein Adventskalender eingebettet, Gedichte und Geschichten begleiten auf lustige und besinnliche Weise, ein Geschenk statt Schokolade.

Vielleicht auch eine Anregung als Geschenk für das „Neue Jahr“?

 

Und dann ein Buch aus dem: tdv-Verlag Düsseldorf, 6. Auflage 2001.
Mittlerweile in der 15 Auflage 2012 erschienen.
Zugegeben ein altes Buch – doch ist Weihnachten nicht auch ein „altes Fest?“ – das uns immer wieder neu sein lässt.

Titel: Das kleine Weihnachtsbuch von: Hanns Dieter Hüsch mit Bildern von Marc Chagall.

Hanns Dieter Hüsch ist in der heutigen Zeit vielleicht nicht jedem bekannt. Er war ein Wortakrobat auf dem Hochseil ohne Netz und doppelten Boden. Es war ein Fest ihn zu hören und zu sehen.

Das Buch ist in seiner Tonart geschrieben und beim Lesen, meint man ihn zu hören. Ein Humorist mit Tiefgang, der ein gläubiger Christ war und sehr viele Auszeichnungen erhielt.
Das kleine Weihnachtsbuch huesch

Der Baum, ist eine Geschichte in diesem Büchlein, die einen so richtig schmunzeln lässt.

Noch heute ein schönes Geschenk nicht nur wegen der Texte.
Hier wurden sehr schöne Bilder von Marc Chagall eingefügt.

 

 

Auch diese Schätze hat Marion in ihrer Weihnachtstruhe aufbewahrt. Dafür sagen wir doch: Danke  so hat sie für uns, das dreizehnte Adventsfenster geöffnet.

 S E

Geschichten-Würfelspiel eine Idee für die gesamte Familie. So bunt wie unsere Überschrift macht es Spaß, man kann lachen, sich rausreden, immer wieder etwas Neues erfinden, so ganz verrückt sein und seiner Fantasie Flügel verleihen. Wenn man diese Flügel gerade abgelegt hat, so findet man sie dann doch schnell wieder. Unwiderstehlich. Einfach Klasse. Natürlich hat es auch seinen pädagogischen Wert.

So ein Würfelspiel habe ich gerade geschenkt bekommen und möchte es sofort als Idee für jede Spielzeit weitergeben.  DieseS Würfelspiel ist vielleicht für Kinder ab dem Grundschulalter geeignet.  Man kann sich mit wenig Aufwand sicher selber so etwas auch für die kleineren fertigen. SUPER!!!

 

Liebe Leser unseres Adventskalenders, ich habe nach einem Platz für das nachfolgende Gedicht gesucht, und habe mich für diesen Tag entschieden. Ob er denn so richtig auf diese Seite passt?

LEBENSDINGE
Den Stürmen Raum lassen
den Menschen begegnen
das Leben anfassen
und wieder beleben
das Tal durchschreiten
und Hoffnung halten
den Berg erklimmen
die Alten behalten
die Kinder schützen
die Schwachen stützen
und denen, in der Mitte
Respekt verschaffen
das Schwere üben
am Leichten sich freuen
und immer wieder
aufsteh’n
von Neuem
genießen die Ruhe
den Augenblick
und Wagen sein Leben
mit viel Geschick
das Leben kann
so und so sich entfalten
mit Freude und Lust
mit Hader und Bangen
mit dir und mit wir
zu allen Zeiten

im „LEBENSVERLANGEN“

Veronika 2014

 

 

 

 

 

 

Adventsfenster: 07. Dezember 2014

07 Beitrag Ihrener Kirche 

W E I H N A C H T E N

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen unbd verkündet leise,
Dass die kleinste Welt die größte ist.

Joachim Rigelnatz
geb.:
7. August 1883, Wurzen
gest.:
17. November 1934, Berlin

 

 

ZAUBERLEHRLINGE in der Gemeindebücherei Westoverledingen

Der Zauberlehrling; Johann Wolfgang von Goethe

Der Meister, der Lehrling und der teuflische Besen….
Kinder der Gemeindebücherei Westoverledingen haben ihre Ideen zu Goethen`s Gedicht umgesetzt.
http://www.youtube.com/watch?v=3Gp-

Innerhalb der regelmäßigen Geschichtenzeiten im Rathaus Ihrhove, beteiligten sich Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren.

Das Bilderbuch (Der Zauberlehrling / Johann Wolfgang von Goethe ; Sabine Wilharm. – Berlin : Kindermann, 2006
Einheitssacht.: Poesie für Kinder
ISBN 978-3-934029-25-5) war unsere Grundlage.

Einen Klassiker unter den Dichtern kennen lernen, die Geschichte bildlich umsetzen, einen Bildplan sowie im weiteren Verlauf ein kleines Drehbuch entwickeln, zu dem der Einsatz unserer kleinen Instrumentenauswahl gehört, die Sprechweise auf spielerische Art nachzuahmen und letztendlich unter vielen anderen Erfahrungen, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Altersgruppen abzustimmen, all das ermöglichte die Zeit mit dem Zauberlehrling.
Die Kinder lernten schnell mit  der Technik umzugehen und verantwortungsvoll zu handeln.

Alle waren mit Begeisterung dabei. Weiterlesen

DER ZAUBERLEHRLING

Der Zauberlehrling

Thema:
Zur Buchausgabe: Goethe, Johann Wolfgang von: Der Zauberlehrling / Johann Wolfgang von Goethe ; Sabine Wilharm.

Berlin : Kindermann, 2006
Einheitssacht.: Poesie für Kinder
ISBN 978-3-934029-25-5

GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren in der Gemeindebücherei Westoverledingen/  Rathaus Ihrhove – jeden letzten Montag im Monat an der Grundschule Völlenerfehn – jeden zweiten Donnerstag an der Grundschule Flachsmeer – jeden dritten Donnerstag im Monat. Weiterlesen