Schlagwort-Archive: Lebenswege

Knoten-Tage

Schicksale
Ereignisse
Freude und Leid
hoffen und verzweifeln
Glaube und der Verlust desselben?

Verantwortung
Überdruck
Verdichtung von Arbeit und Zeit

Entscheidungen
- große und kleine

Spannung und Entspannung

treffen sich -
--- in einer Sekunde ---
--- in einem Menschen ---

und wollen -
gut und weise bewältigt werden!!!

Was kann ein Mensch?
Wie mit all' dem umgehen?

Wir brauchen einen anderen Umgang.


Veronika Dommer
Januar 2020

Der Weg

Den Weg nicht ausgesucht -
er fiel nicht in den Schoß,
war einfach da -
wo doch so mancher -
gangbar war.
War er es, der sich bot -
als nicht der leichte,
doch an Erfahrung reiche -
das weiß ich heut.

Nicht ausgesucht
das Elternhaus -
und war doch dort im Schoß.
So wurd' ich, was mir angetan
und doch nicht ohne Los.

Kein Überflieger, kein Gestell,
kein fester Startblock gar -
und doch -
war manches wie ein Lied,
ganz einfach wunderbar...

Auch so wurd' ich ein Mensch
wie viele auf der Welt...
Ich fiel oft hin,
stand wieder auf...
Die Welt wird noch bestellt...

Veronika Dommer - Advent 2019

Schicksal-s-Schläge

wenn etwas geschieht, 
halten wir inne -
wir trauern -
wir wachen -
und sagen auch NEIN,
der Weg muss ab jetzt ein anderer sein

doch geht sie dahin,
die Zeit des Lebens ...
und wieder ein ZEICHEN

kurzes HALTEN -

doch wieder vergebens!

wir bleiben die ALTEN,
die TRAUERN und MACHEN,
die LEIDEN und FLEH'N -
-
doch nicht viel mehr
-
kein echtes VERSTEHN!
Veronika Dommer im August 2019

Zwischenwelt

Im Raum
von Ziel und Wollen
vom Jetzt und Ewigkeit –
– steht, WAS?
DU

Du, mit dir –
mit deiner Welt –

und wenn du mutig bist,
dann schaust du hin!
Und nimmst dich mit –
in diesen Tag.

Du gehst und lebst
so
Schritt für Schritt
und fest –

kein Sturm dich brechen mag!

Veronika Dommer Juni 2019

PUZZLE

Eines fehlt immer
ein Stück vom Glück,
der Frieden im Zimmer,
wenn Ärger ist,
die Wärme des Lebens,
in mancher Zeit,
der kleine Spalt
zur Seeligkeit.

Und jeder –
mit seiner besonderen Art,
sehnt dieses Puzzle
zum Ganzen –
Privat –
und auch sonst…

Doch kriegen wir’s hin?
Das Puzzle des Lebens,
das Puzzle der Welt,
ganz viele Kleine –
im Großen –
so ist unsre Welt.

Veronika Dommer 30.06.2018

Dünen-Gedanken

In den Dünen sitzend
Blick auf’s weite Meer
Wind ist kräftig
spür‘ ich Frische
Wellenkraft leckt sehr
an dem Strand –
der Erde ist
flüchtig wie die Zeit
zieht das Wasser
Korn um Korn –

Mensch in dieser Zeit
flüchtet oft sich ?
in den Tag
weg –
von Einsamkeit –
weg –
von Nähe zu sich selbt –
Rollen steh’n bereit…

Veronika Dommer Februar 2019

DAUERREGEN

Wasch ab!
den Schmutz

von Vaters Händen –
– die meinen Körper –

degradiert –

die meine Seele

endlos schänden –

Wasch ab!
die Not

LEG FREI –
DES LEBENS SCHÖNHEIT – GANZ



scheinriesengleich

Das Leben
kam anders als geplant –
gelebt im sich’ren Hafen –

– scheinbar –

gesehen die Welt –
doch abgeschirmt
– glaubend – die bessere Welt.
Nichts anderes erfahren
als „Sicherheit“ –
kam Sturm über uns,
riss uns und wühlte

der Hafen nichts –
nur scheinriesengleich –

So stürmte das Leben
plötzlich herein …

Veronika Dommer 2019